15. April 2019

Verhandlungs-Mythen

Diese Mythen halten sich hartnäckig, obwohl sie mittlerweile sogar wissenschaftlich widerlegt sind. Welche es sind und was Sie stattdessen tun können, erläutert Calin-Mihai Isman, Negotiator & Mediator in der Beschaffung-aktuell. 

Beispielsweise wird mit dem Mythos aufgeräumt, dass Verhandlungsgeschick angeboren sein muss. Es handelt sich hierbei um eine Fähigkeit, die jeder von null erlernen kann, wenn er dies möchte. Der Glaube etwas von Natur aus zu können oder nicht, behindert lediglich den Lernprozess.

"Bauchgefühl ist das A&O", sicherlich ist Intuition ein guter Wegweiser, doch jeder Mensch unterliegt subjektiven Wahrnehmungsverzerrungen, weshalb geraten wird, sein Bauchgefühl durch objektive Fakten zu überprüfen.

Auch mit dem Mythos "Man muss sein Gegenüber mögen" setzt sich Isman kritisch auseinander. Zwar fällt es leichter mit seinem Gegenüber zu verhandeln, wenn man ihn/sie mag, jedoch geht es doch viel mehr darum, die Sichtweise und Bedürfnisse des Anderen zu akzeptieren und darauf seine Argumentationskette aufzubauen und nach einer Lösung zu suchen.

Weitere spannende Mythen finden Sie in den News des Online-Magazins "Beschaffung-aktuell".

Quelle: Beschaffung-aktuell, https://beschaffung-aktuell.industrie.de, Autor Calin-Mihai Isman, Artikel vom 08.04.2019